Der Trabi.

Technische Daten:

Hersteller: VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau
Typ: Trabant 601S de Luxe
Motor: P65/66B Zweizylinder-Ottomotor, Zweitakt mit Einlaßdrehschieber
Hubraum: 594,5cm
³
Leistung: 19,1kW (26PS) bei 4200/min.
Gemisch: 1:50
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Leergewicht: 625kg
Baujahr: 1982
Farbe: Papyrusweiß mit Champagnerbeigen Dach

Gekauft am 20 Juli 2017 in Chemnitz.
Der Trabant befand sich in einem guten Zustand und wurde auf eigener Achse über die Landstraßen
nach Hause gefahren.
Es waren bedingt durch diverse Umleitungen über 500km Fahrtweg und die Fahrtzeit betrug
insgesamt 10 Stunden.
Der Trabi hat die Strecke ohne zu mucken gemeistert.
Angehalten wurde nur für kurze Pausen oder zum Nachtanken.

Der Trabi wurde zu DDR-Zeiten schon auf 12V inklusive E-Zündung umgebaut.
Die Zündung ist damit Wartungsfrei und es gibt keine Probleme mit Unterbrechern und Kondensatoren.
Gerade die Nachbauteile lassen hier ja zu wünschen übrig.
Des weiteren besitzt er Nebelscheinwerfer und eine Anhängerkupplung.
Mit dabei war ein originaler, unangetasteter Verbandkasten von 1982,
sowie das originale Warndreieck und der Wagenheber.
Eine Heckscheibenjalousie ist auch vorhanden.


Folgende Arbeiten habe ich am Trabant durchgeführt:

- Sitze, Rückbank und die Bodenbeläge wurden ausgebaut und kleine Roststellen am Bodenblech wurden beseitigt.
- Sitze, Rückbank und die Bodenbeläge wurden gereinigt und wieder eingebaut.
- das defekte Radio wurde gegen ein funktionierendes ausgetauscht.
- diverse Aufkleber am Heck wurden entfernt.
- die Felgen wurden gereinigt.
- Ein ca. 10cm langer Riss in der Motorhaube wurde repariert und die Haube an der reparierten Stelle nachlackiert.
- die Rücklichtunterteile wurden neu lackiert, da die Farbe abblätterte.
- die Rücklichtkappen wurden gegen neue, originale ausgetauscht.
- die H4 Reflektoren wurden gegen bessere originale ausgetauscht.
- bei einem Nebelscheinwerfer war der falsche Reflektor verbaut, dieser wurde gegen den richtigen ausgetauscht.
- die Blinker wurden gegen neue, originale ausgetauscht.
- der hakende Lichtschalter wurde gegen einen neuen originalen ausgetauscht.
- beide Chromstoßstangen wurde gegen neue inkl. Plasteecken ausgetauscht.
- die angerosteten Schrauben an der Dachregenleiste wurden gegen neue ausgetauscht.
- der Tank wurde gereinigt und entrostet.
- der defekte Pseudokühlergrill wurde gegen einen gebrauchten aus Plaste ausgetauscht.
- die Lampenringe wurden gegen neu verchromte austauscht.
- die Dichtungen vom Benzinhahn nebst Filterglocke wurden erneuert.
- die Lichtmaschine wurden gegen eine originale regenerierte ausgetauscht.
- die Zündspulen wurden gegen neue originale ausgetauscht.
- die Elektronikzündung wurde überholt (Kondensatoren, Leistungswiderstände, Kabel).
- der Hallgeber wurde überholt, es wurden neue Lager verbaut und der defekte B461G wurde ausgetauscht.
- der Vergaser wurde gegen einen regenerierten ausgetauscht.
- die Hupe wurde wieder auf eine Zweiklangfanfare umbebaut (bei der Umrüstung auf 12V wurde eine einzelne verbaut).
- das Hupen- und das Nebelscheinwerfer-Relais wurden gegen originale 12V Typen ersetzt
(die alten waren noch 6V).
- die Zündkerzenstecker und Zündkabel wurden gegen neue ausgetauscht.
- der Luftansaugschlauch vom Luftfiltergehäuse zum Vergaser wurde gegen einen neuen originalen ausgetauscht.
- der Luftfilter wurde ausgetauscht.
- sämtliche Schmierstellen wurden abgeschmiert.
- der Lack wurde in mühevoller Handarbeit aufpoliert.
- kleinere Lackschäden wurden ausgebessert.
- die Reifen wurden erneuert.
- die Bremsen wurden komplett überholt (Radbremszylinder, Bremsbacken, Trommeln und hinten neue Bremsschläuche und Leitungen).
- der Vor- und Endschalldämpfer wurden gegen neue originale ausgetauscht.
- 25.07.2018 Austauschgetriebe, neue Antriebswellen, neue Scharniergelenke und neue Kupplungsscheibe eingebaut.
- 10.08.2018 Stoßdämpfer erneuert und neue Bremstrommeln eingebaut. Die ersten die bei der Bremsenüberholung eingebaut wurden waren leider unrund.



IMG_6215_klein